Projekt: Bildung auf Augenhöhe

Projektüberblick

Projektlinie: Nachhaltigkeitsbildung

Projektstandort: El Salvador, Departement Morazán

Projektdauer: 2019 – unbestimmt

Finanzierung: SCI (Service Civil International) Schweiz, Maya Behn-Eschenburg-Stiftung, Stiftung Temperatio, Spendengelder

Zusammenfassung: Durch «Bildung auf Augenhöhe» ermächtigen wir junge Menschen dazu, ihre eigene Vision der nachhaltigen Entwicklung zu stärken und zu Akteurinnen und Akteuren des sozialen Wandels zu werden.

Projektzusammenfassung

Hintergrund

Die Lösung gesellschaftlicher Probleme bedarf einer kritischen, informierten und aktiven Zivilbevölkerung, die auf individueller oder politischer Ebene Veränderungen herbeiführt.

Durch Bildung auf Augenhöhe wollen wir junge Menschen dazu befähigen, mit eigenen Ideen zu einer nachhaltigen (politischen, wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen) Entwicklung beizutragen. Die Beteiligten sollen so zu Akteur*innen des Wandels werden, den sie sich für ihre Gesellschaft wünschen.

Projektarbeit

Im theoretischen Teil der Projektarbeit nehmen junge Menschen und lokale Organisationen an Workshops teil, die ihnen auf dynamische Art und Weise Wissen zu den vier Arbeitsbereichen vermitteln.

Für den praktischen Teil vermittelt Consciente Werkzeuge und Kenntnisse der Gemeinschaftsarbeit, die es den Teilnehmenden ermöglichen, selbständig innovative Projekte zu entwickeln und durchzuführen.

Thematische Schwerpunkte

In Anlehnung an die “Sustainable Development Goals” der Vereinten Nationen stehen die vier Fokusthemen Gender, Umwelt, Gesundheit und demokratische Partizipation im Zentrum.

Thematische Schwerpunkte

Gender-Ungleichheit und Gewalt gegen Frauen

Ziele: Förderung der kritischen Diskussion über etablierte Machtstrukturen und Geschlechterrollen in der Gesellschaft; Sensibilisierung für die Mechanismen, die zu Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen führen, Auseinandersetzung mit Sexualität; Förderung einer gleichberechtigten Gesellschaft, in der alle ihr Potenzial entfalten können.

Gesundheitsbildung und Prävention

Ziele: Aufklärung über die Prävention von verschiedenen Infektionskrankheiten sowie sexuell übertragbaren Krankheiten; Vermittlung von Wissen über gesunde Ernährung und Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen; Reduktion von gesundheitlichen Risiken; Förderung eines gesunden und nachhaltigen Lebensstils und eines verantwortungsbewussten Handelns.

Umweltverschmutzung und ökologisches Bewusstsein

Ziele: Förderung des Wissens und der Diskussion über Umweltprobleme und Klimawandel; Sensibilisierung für den Verlust natürlicher Lebensräume und der biologischen Vielfalt; Identifizierung von Massnahmen zur Förderung von Resilienz und einer nachhaltigen ökologischen Entwicklung.

Politische Partizipation und Demokratiebildung

Ziele: Förderung von Wissen und Diskussion über politische Strukturen, Probleme und  Rechte; Ermächtigung zu politischer Partizipation und Einforderung politischer Rechte und Transparenz.

Dokumente

Projektbeschrieb (Stand: 2019)

Projektbericht 2019

Tania Porto (27), Projektverantwortliche (Consciente Schweiz)

Die 7 Wochen, die ich mit den Jugendlichen des Programms für Nachhaltigkeitsbildung verbringen durfte, stellten eine unglaublich bereichernde Erfahrung für mich dar – sowohl als Kursleiterin als auch als Beobachterin der Wirkung des Projekts auf die Teilnehmenden. Diese Wirkung zeigt sich etwa in ihrer Sensibilisierung für Umweltfragen, ihrer Emanzipation von patriarchalen Strukturen oder in ihrem unermüdlichen sozialen Engagement. Viele dieser Effekte lassen sich nicht in Zahlen ausdrücken, sie stellen jedoch zentrale Veränderungen für die Jugendlichen und die Gesellschaft als Ganzes dar. Auf Nachhaltigkeitsbildung zu setzen bedeutet, in die Zukunft junger Menschen zu investieren und sie für die Welt zu sensibilisieren, die sie umgibt. Bildung ist der Schlüssel zu einer gerechteren und nachhaltigen Gesellschaft!

Ähnliche Projekte

Gesundheitsbildung

Programm für Nachhaltigkeitsbildung

Jugendkongresse

Programm für Nachhaltigkeitsbildung

CAL-IMPACT

Programm für Bildungsinnovation