Häufige Fragen zur Patenschaft

Tolle Sache! Fülle einfach das Webformular unter https://www.consciente.ch/unterstutzen/#stipendium aus oder schreibe eine Mail an info@consciente.ch. Danach erhältst Du von uns eine Bestätigungsmail mit Infos zum weiteren Vorgehen.

Die Dauer einer Patenschaft richtet sich nach der Studiendauer. Je nach Ausbildung dauert ein Studium 3 Jahre (an einer technischen Hochschule), 5-6 Jahre (an der staatlichen Universität) oder 8 Jahre (Medizinstudium an der staatlichen Universität). Im Webformular entscheidest Du über Art und Höhe der Patenschaft; etwaige Wünsche bezüglich Dauer und Maximalbetrag kannst Du im Nachrichtenfenster formulieren.

In der Regel werden die Consciente-Stipendiatinnen und -Stipendiaten je einer Patin oder einem Paten zugeteilt. Bei einer unpersönlichen Patenschaft hingegen findet keine solche Zuteilung statt. Patinnen und Paten wissen somit nicht, an welche Person ihr Geld fliesst, und erhalten entsprechend auch keine persönlichen Briefe. (Natürlich halten wir sie trotzdem auf dem Laufenden über das Leben unserer Stipendiatinnen und Stipendiaten.) Durch die unpersönliche Patenschaft reduzieren wir den administrativen Aufwand. Das einbezahlte Geld dient allerdings wie bei der persönlichen Patenschaft dazu, Stipendien für Consciente-Studierende zu finanzieren — und zwar im gleichen Umfang. Dauer, Höhe und sonstige Bedingungen der persönlichen und der unpersönlichen Patenschaft unterscheiden sich daher nicht.

Wir versuchen, Euren individuellen Wünschen bei der Zuteilung der Stipendiatinnen und Stipendiaten (nur bei persönlicher Patenschaft) wenn möglich Rechnung zu tragen. Die Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten, die wir mit einem Stipendium unterstützen, findet jedoch unabhängig von solchen Wünschen statt. Dabei orientieren wir uns an Kriterien wie der Bedürftigkeit der kandidierenden Person oder deren Leistungsausweis. Deshalb können wir nicht versprechen, dass wir Euren individuellen Vorstellungen entgegenkommen können.

Auch wenn wir von Consciente ein gewisses Polster haben, um Absprünge zumindest temporär zu verkraften, sind Finanzierungsabbrüche vor Abschluss des Studiums grundsätzlich nicht vorgesehen. Wenn Du Dich nicht für die gesamte Dauer eines Studiums finanziell verpflichten oder eine laufende Patenschaft abbrechen möchtest, dann setze Dich bitte möglichst frühzeitig mit uns in Verbindung.

Den fälligen Betrag überweist Du entweder monatlich, halbjährlich oder jährlich auf das Postkonto von Consciente Schweiz. Um den administrativen Aufwand für die Buchhaltung gering zu halten, bevorzugen wir jährliche oder halbjährliche Zahlungen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten in El Salvador erhalten ihren monatlichen Beitrag jeweils zum Monatsbeginn von Consciente El Salvador in bar ausbezahlt. Eine gewisse Liquidität ist gewährleistet, weshalb ein Zahlungsverzug in der Schweiz kurzfristig keine Zahlungsausfälle in El Salvador nach sich zieht.

Dein Patenschaftsbeitrag besteht aus einem Zustupf an die Studienkosten (Gebühren, Unterrichtsmaterialien, Transportkosten, etc.) sowie einem Administrationskostenbeitrag. Letzterer beträgt die Höhe eines Monatsbeitrags jährlich und ermöglicht es uns, eine Vollzeitstelle fürs Stipendienprogramm in El Salvador zu finanzieren. Damit gewährleisten wir eine angemessene administrative und psychologische Betreuung der Stipendiatinnen und Stipendiaten, ein sorgfältiges Auswahlverfahren, die Organisation von Weiterbildungskursen und dergleichen. Der Rest wird der Stipendiatin bzw. dem Stipendiaten in US-Dollar (Verhältnis 1:1) in Monatsraten ausbezahlt.

Um unsere Ressourcen möglichst nachhaltig zu verwenden, erhalten nur jene Bewerberinnen und Bewerber finanzielle Unterstützung, die a) in armen, meist ländlichen Verhältnissen leben und sich ein Studium auf keinen Fall selber finanzieren könnten und b) einen soliden Leistungsausweis mitbringen. Dieser soll gewährleisten, dass die Bewerberin bzw. der Bewerber das Studium erfolgreich meistern wird. Zudem bevorzugen wir Jugendliche, die sich bereits in irgendeiner Form sozial engagieren. In einem ausgiebigen Selektionsverfahren werden die Kandidatinnen und Kandidaten sorgfältig ausgewählt.

Bereits bei der Bewerbung müssen interessierte Kandidatinnen und Kandidaten einen umfangreichen Fragebogen zu ihrer sozioökonomischen Situation ausfüllen und ihre schulischen Leistungen sowie ihr soziales Engagement dokumentieren. Zudem müssen sie ein Motivationsschreiben verfassen und mindestens eine unabhängige Referenz angeben. In einem ersten Selektionsprozess wird aufgrund dieser Kriterien eine engere Auswahl erstellt. Die nun übrig gebliebenen Kandidatinnen und Kandidaten werden dann von Consciente-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern zu Hause besucht und interviewt, um die Richtigkeit der gemachten Angaben zu überprüfen. Danach schlägt das lokale Team eine Liste mit rund 20 Kandidatinnen und Kandidaten vor, die vom Vorstand von Consciente Schweiz definitiv genehmigt wird.

Dass eine Stipendiatin bzw. ein Stipendiat das Studium abbricht oder ihren bzw. seinen Anspruch auf Unterstützung verliert, kann trotz einer sorgfältigen Selektionsarbeit vorkommen. Im Falle einer persönlichen Patenschaft nehmen wir mit der Patin bzw. dem Paten umgehend Kontakt auf und machen einen Vorschlag zur Verwendung der noch ausstehenden Beträge. In der Regel werden wir versuchen, damit das Studium einer anderen Person zumindest teilweise zu finanzieren.

Mitglied beim Unterstützungsverein in der Schweiz wirst Du nur, sofern Du das möchtest und ausdrücklich bestätigst. Als Mitglied steht Dir das Stimm- und Wahlrecht an der Consciente-Mitgliederversammlung zu und wir freuen uns immer über neue Gesichter. Die Mitgliedschaft ist während der Dauer einer Patenschaft kostenlos und kann jederzeit zurückgezogen werden.

Selbstverständlich — sofern es sich um eine persönliche Patenschaft handelt. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten sind angehalten, jährlich einen Brief an ihre Patinnen und Paten zu schreiben. Oft ergeben sich daraus rege Briefwechsel. Auch per Mail oder andere Medien (Whatsapp etc.) kann kommuniziert werden. Für Übersetzungsdienste wendest Du Dich einfach an den Vorstand.

Consciente – Unterstützungsverein El Salvador ist im Kanton Bern als gemeinnütziger Verein anerkannt. Zuwendungen an den Verein sind daher im gesetzlichen Rahmen abzugsfähig. Anfang Jahr erhalten sämtliche Spenderinnen und Spender – dazu gehören auch Patinnen und Paten – eine Spendenbescheinigung, die für die Steuererklärung verwendet werden kann.

Die Idee von Consciente ist es, dass die Stipendiatinnen und Stipendiaten die erhaltene Unterstützung durch das Leisten von Sozialstunden abgelten. Während 100-180 Stunden jährlich leisten sie in eigenen Projekten einen Beitrag zu einem sozial und ökologisch nachhaltigen Zusammenleben in ihrer Gemeinschaft. Zudem nehmen sie an Consciente-Weiterbildungskursen teil und schreiben jährlich einen Brief an ihre Patinnen und Paten.